Messelogistik in Hannover: Ein spannender Praxisbericht zur Messelogistik am Standort Hannover beeindruckt rund einhundert angehende Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung.

Gülsüm Ercevik, Mitarbeiterin der Schenker Deutschland AG und ehemalige Auszubildende an der HLA, hatte diesen hochinteressanten Vortrag zusammengestellt. Im Vortrages standen Informationen zur zolltechnischen Abwicklung und dem Vor- und Nachbereitungszeitraum im Mittelpunkt, alles am Beispiel der im Januar stattgefundenen Domotex. In Hannover gibt es zwei Messespediteure, die einen Vertrag mit der Deutschen Messe haben und für das gesamte Handling auf dem Messegelände verantwortlich sind.

Beide Spediteure arbeiten auf Grundlage eines mit der Deutschen Messe vereinbarten offiziellen Messetarifs. Die Vorbereitungen für die Messe begannen am 18.12.2019 und der Messeabbau zog sich bis zum 19. Januar 2020 hin – also vier Wochen voller Arbeit und Stress für eine Messe, die vier Tage Teppichhersteller und -händler aus aller Welt, vornehmlich aus dem orientalischen Raum, anzieht.

Gülsüm Erce berichtete von siebzig Lkw, die auf die Bearbeitung durch die Schenker-Mitarbeiterin kurz nach Weihnachten warteten und fast 300 Lkw, die am letzten Messetag, ab 21:00 Uhr auf dem Messegelände waren, um die Messeexponate wieder in Empfang zu nehmen.

Dabei wurde deutlich, dass es sich um ein komplexes Management handelt: Die zolltechnische Abfertigung der Eingangssendungen vor der Messe, Messestandaufbau und Anlieferung der Exponate in die jeweilige Ausstellungshalle, Leergutmanagement, Verpackungsmüllentsorgung, Versorgung des Messestandes während der Messe, die zolltechnische Abfertigung am Messeende, Fahrten zum Zoll, Warenbeschau durch Zöllner und letztendlich die Rechnungslegung gehören zu diesem Arbeitsbereich.

Ungefähr zehn Prozent aller Messeexponate werden durch den Zoll in Augenschein genommen. Gülsüm Ercevik sprach beispielsweise von einem Lkw, der mehr als 1000 Teppiche geladen hatte - und der Zoll wollte genau diese Teppiche inspizieren. Dies wurde zu einer Herausforderung und Geduldsprobe sowohl für die Messemitarbeiter in der Spedition als auch für den betroffenen Lkw-Fahrer, der zwei weitere Tage das Flair Hannovers und des Messegeländes genießen durfte.

Logistik Messe 2020 02 20

Der Dank der anwesenden Auszubildenden und Lehrkräfte geht an Frau Ercevik, die mit viel Witz und Charme einen tollen Vortrag gehalten hat. Wer jetzt nicht weiß, was ein Carnet TIR oder Carnet ATA, eine A.TR oder T1 ist und wofür diese Dokumente benötigt werden, hat den Schlaf des Gerechten geschlafen.

Foto: Thomas Klein/BBS Burgdorf