Mit jedem Jahr größer und schöner… So könnte man das Ergebnis der diesjährigen öffentlichen Adventsausstellung an der BBS Burgdorf-Lehrte zusammenfassen. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Hauswirtschaft stellen für den Adventsmarkt der BBS-BL Kränze, Gestecke und dekorative weihnachtliche Accessoires her – und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Der Markt läuft noch vom 4. bis 7. Dezember, jeweils 10.00 bis 14.00 Uhr am Berliner Ring.

Pluspunkt für die BBS Burgdorf-Lehrte als Kompetenzzentrum für den Bereich „Mobilität“: Lehrer Wulf Linke legte die Prüfung für den Führerschein der Klasse CE ab und hat damit jetzt den Nachweis, nicht nur theoretisch, sondern auch aus Sicht der Praktiker mit einem großen LKW samt Anhänger umgehen zu können. Linke unterrichtet unter anderem Berufskraftfahrer. „Es ist schon ein Unterschied, nicht nur zu wissen und erklären zu können, wie Bremsen funktionieren, sondern auch das Gefühl dafür zu haben.“, erklärt Wulf Linke.

An einem hervorragend organisierten Fußballturnier in Hannover haben neun Schüler unserer Schule erfolgreich teilgenommen. Von insgesamt 16 Schülermannschaften aus der Region und dem weiterem Umland wurde der vierte Platz erreicht. Betreut wurde das Team durch die Lehrer Armin Peithmann und Ralf Hasenfuß .  

Die drei Vorrundenspiele wurden dank geschlossener Mannschaftsleistungen souverän gewonnen. Lediglich ein Gegentor musste hingenommen werden. Dagegen wurden 15 Tore selbst erzielt. Als beste Torschützen taten sich vor allem Tobias Schmitt (5 Treffer) und Moritz Peithmann (3 Treffer) hervor.  

Im darauf folgenden Halbfinale kam leider das Aus gegen den späteren Turniersieger: Die BBS Neustadt gewann gegen die BBS-BL-Auswahl klar mit 4:1 und konnte sich auch verdient im Finale gegen die HLA Hameln durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!  

Die Entscheidung um die Plätze 3 und 4 wurde durch ein Siebenmeterschießen gegen die Verlierer des zweiten Halbfinals ermittelt. Dieses Siebenmeterschießen konnte die BBS Pyrmont mit 2:1 für sich entscheiden.  

Die Schiedsrichtern, Initiatoren und Sponsoren der Veranstaltung haben wirklich gute Arbeit geleistet: Es war ein tolles sportliches Turnier.
Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels – vor allem im technischen Bereich,   wird es immer wichtiger, junge Menschen von der Vielfalt beruflicher Qualifizierung zu überzeugen und Ihnen hierfür Möglichkeiten aufzuzeigen. Sowohl Technik als auch Wirtschaft sind Bereiche, die in allgemein bildenden Schulen nach wie vor unterrepräsentiert sind. Hier setzt die Fachoberschule an und bietet die Möglichkeit, mit dieser Schwerpunktsetzung den zweithöchsten erreichbaren Schulabschluss in Deutschland zu erreichen.

„Diese Erfahrungen zeigen, wie wichtig und richtig der Ansatz ist, Lernen und Erleben nicht nur auf den Schulraum zu begrenzen.“ Dieses Resümee zog Lehrerin Sabine Wolff, nachdem zwölf Schüler der 13. Klasse des Fachgymnasium Technik Lehrte in der dritten Novemberwoche am Forum „Bildung braucht Religion“ in Hannover teilnahmen: Videoclips und Musik stimmten auf die Veranstaltung „Kunst meets Kirche“ ein und verbreiteten Kirchentagsstimmung - eine Erfahrung, die die Gymnasiasten so bis jetzt noch nicht gemacht hatten. Auch die Tatsache, Landesbischöfin Margot Käßman einmal live zu erleben, beeindruckte die Schüler.